Bibliotheksverein

Über unsere Arbeit im Bibliotheksverein können sie hier mehr erfahren:

Flyer Bibliothek

„In Bibliotheken fühlt man sich wie in der Gegenwart eines großen Kapitals, das geräuschlos unberechenbare Zinsen spendet.“ ( in Goethes “Tag- und Jahresheften” 1801)

Goethes Äußerung bezieht sich auf eine einzige, nämlich die Göttinger Bibliothek, die damals außerordentlich bedeutend war. Ihre Bestände waren zu jener Zeit rasant auf etwa 150.000 Bände angewachsen.

Mit entsprechenden Beständen kann unsere Schulbibliothek natürlich nicht aufwarten, trotzdem bietet sie mit einem Bestand von 18.000 Medien, die ständig aktualisiert werden, die Chance, sich die Welt der Bücher zu erschließen. Neben der ansprechenden Ausstattung in einem hellen, großzügigen Raum in zentraler Lage der Schule gibt es sechs neu eingerichtete Online-Computerarbeitsplätze.

Der Bibliotheksverein als Träger besteht seit 2003. Finanziert wird die Bibliothek durch Mitgliederbeiträge, durch den Bibliotheksbeitrag der Schüler, den jährlich stattfindenden Sponsorenlauf und durch die städtischen Zuschüsse. Drei vom Bibliotheksverein beschäftigte Mitarbeiterinnen schaffen eine entspannte Atmosphäre, sodass die Kinder und Jugendlichen sich auch in ihrer Mittagspause gerne zum Lesen in ihre “Bibi” zurückziehen.

Das Bibliothekspersonal berät bei der Auswahl von Lesestoff, weckt und fördert die Leselust durch immer neue Angebote. Die Mitarbeiterinnen helfen den Schülern bei der Materialbeschaffung für Hausaufgaben, Referate und Facharbeiten. Nach Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern stellen sie Handapparate zu bestimmten Themen zusammen, die im Unterricht behandelt werden.

Zu Beginn des 5. Schuljahres werden die Kinder systematisch in die Bibliothek, ihre Ordnung und ihre Regeln eingeführt, in den folgenden Jahrgängen folgt eine Vertiefung. Beim “Lesebarometer”, einer Aktion, die die Anzahl der gelesenen und bearbeiteten Bücher pro Klasse misst, wird Leseanreiz durch Wettbewerbscharakter geschaffen.

Im Rahmen der individuellen Förderung kommt der Bibliothek eine besondere Rolle zu. Leistungsstärkere Schüler dürfen nach Absprache mit den Lehrern den Unterricht verlassen und in der Bibliothek selbstständig Aufgaben aus dem Angebot der “Lerntankstellen” erledigen, die über das Pensum des Unterrichts hinaus gehen. Für Fünftklässler, die das Lesen noch trainieren müssen, gibt es im Nachmittagsbereich ein Förderangebot von Eltern.

Autorenlesungen, Lesewettbewerbe, Ausstellungen, Vorleseaktionen von älteren für jüngere Schüler und von Schülern für Gäste aus einem Ronsdorfer Altenheim bereichern den Bibliotheksalltag.

Geöffnet ist die Bibliothek von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr, dienstags bis 14.15 Uhr.

Telefonisch erreichbar ist die Bibliothek unter: 0202/5635222

Text: Marlis Hammans-Nevries und Thomas Jahnich

Impressionen der Jubiläumsfeier anlässlich des zehnjährigen Bestehens unseres Bibliotheksvereins am 16.05.2013:

Bibi_10_1

Bibi_10_7 Bibi_10_6 Bibi_10_3 Bibi_10_2

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums unseres Bibliotheksvereins versammelten sich Eltern, Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, sowie viele Ehemalige und Ehrengäste, um ein kurzweiliges Programm zu genießen.

S. Böhnke